Logo interreg
Logo Steiermark
Logo e-ems
Logo e-via
esme--article-800-0.png

E-SME Abschluss-Fachkonferenz

Ptuj, 8. Mai 2019

Die E-SME-Abschluss-Fachkonferenz am 8. Mai 2019 in Ptuj markierte einer der letzten Meilensteine im Projekt E-SME E-Mobilität begegnet KMU's, welches nach 3-jähriger Laufzeit sich langsam dem Ende naht. Am 8. Mai 2019 troffen sich Fachvortragende, KMU's, große Unternehmen, Gemeinden und Interessierte in Ptuj in Slowenien, um sich zu den Ergebnissen im Projekt E-SME und die zukünftige Rolle von E-Mobilität in Österreich und Slowenien auszutauschen. Das Ziel der Konferenz war die Detektion, Identifikation und Entwicklung von Businessmodellen und Geschäftsfeldern zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und der Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen im Bereich E-Mobilität. Die Teilnahme war im Rahmen des Projektes für alle Interessierten kostenlos. Für Simultanübersetzung, Speisen und Getränke wurde seitens des Projektpartners ZRS Bistra Ptuj gesorgt.

Begrüßungen wurden von folgenden VertreterInnen vorgenommen:
- Herr Marjan Kolarič, Vize-Bürgermeister der Stadtgemeine Ptuj
- Doktor Štefan Čelan, Direktor des E-SME Partner Znanstveno-raziskovalno središče Bistra Ptuj
- Herr DI Christian Luttenberger, Geschäftsführung und Leadpartner Energieregion Oststeiermark GmbH

Die Projektergebnisse wurden von der Projektleiterin Barbara Stumpf, MA präsentiert. Es wurde auch die fertiggestellte Best-Practice-Broschüre vorgestellt.

In der anschließenden Podiumsdiskussion haben folgende ExpertInnen teilgenommen:
- Mag. Marjan Bezjak, Šolski center Ptuj
- Peter Kaube, Elektro Maribor, d.d.
- Dr. Slavko Ažman, Porshe Slovenija, d.o.o.
- Ignac Završnik, Celtis, d.o.o.
- Martin Demin, TWIN autosúčiastky, s.r.o.
- Marko Logonder, Avantcar, d.o.o.
- Helmut Brunner, TU Graz - Institut für Fahrzeugtechnik
- Bernd Donner, Vizepräsident Tesla Club Austria

Die Moderation dieser Experten-Plenumsdiskussion wurde durch den Moderator Matej Korošec vorgenommen.

Zusätzlich hatten Interessierte während der Abschluss-Fachkonferenz die Möglichkeit weitere Business-Geschäftsmodelle im Bereich E-Mobilität kennen zu lernen:
- Šolski center Ptuj – die Entwicklung des E-Fahrrads
- Energija Plus, d.o.o. – E-Fahrräder, E-Ladestation am Haushalt
- Damir Horvat – ungebaute E-Fahrzeuge
- DoxaKey Group - Künstliche Intelligenz

  Programm in Deutsch

 
Logo e-ems

DE   SV